Mittwoch, 14. Juni 2017

Ausdauer zu Hause - geht das? ;) Jaaaa, mit Mini Trampolin

Ich bin an sich ein absoluter "Ausdauer Muffel", ich mache lieber intensives Muskeltraining, Yoga, trainiere zu Hause mit Hanteln, DVD Anleitungen usw. ABER Ausdauer muss ja auch sein - zumal ich aktuell allgemein viel trainiere und ein Ziel verfolge.. Ich würde gerne wieder mit Fresstyle in der Luft anfangen... Ja, ich bin so verrückt und stürze mich aus intakten Flugezeugen und besagte Disziplin ist quasi wie Ballett in der Luft :)

Meine Kleine hat nebenbei auch ihren Spaß ;)

Für mich ist ein "Mini Trampolin" ideal, da es zusätzlich auch Spaß macht. Und ich es jederzeit zu Hause nutzen kann, egal bei welchem Wetter. Fetzige Musik und los gehts!
Joggen kann ich leider nicht, da ich schon immer etwas Probleme mit den Knie- und Sprunggelenken habe (lockere Bänder was dann recht schnell zu leichten Schmerzen führt) - immerhin gehe ich soweit ich es hinbekomme noch regelmäßig Walken und auch die kurzen Sprints, um meine Dreijährige einzuholen, sind auch etwas. ;)

Mein altes Trampolin hatte ausgedient und daher kam mir die Gelegenehit, das faltbare mit Haltestange von Relaxdays kostenlos zu testen gerade recht. :) 


Auf- und Abbau

Ich habe das Trampolin insgesamt zweimal auf und nur einmal abgebaut!

Der Hersteller schreibt in der englischen Anleitung, dass man es nur zu zweit zusammenklappen soll. Ich es allein probiert. Fehler - man braucht ordentlich Kraft und ab einem gewissen Winkel schnappt es quasi automatisch zusammen. Ich hatte eine Hälfte mit einem Fuß fixiert und mir ist ab dem bestimmten Winkel das gesamte Trampolin durch den „Zuklapp Mechanismus“ weggerutscht (Steinboden in der Küche), dabei bin ich seitlich auf den Boden gefallen und mein Fuß war zwischen den beiden Hälften. Autsch..


Beim auseinander klappen braucht man auch etwas Kraft.

Die Haltestange kommt in 4 Teile zerlegt an und ist schnell montiert. Die Füße des Trampolins können einfach ein- und ausgeklappt werden. Im inneren befindet sich ein starkes „Band“, welches man samt Fuß entsprechend dehnt und in die gewünschte Richtung ausrichtet.


Ich nehme zum Verstauen nur noch die Haltestange ab und klappe die Füße ein. So kann ich es hinter einen Schrank schieben.


Training auf dem Trampolin

Ich persönlich finde die Spannung der Sprungfläche beinahe etwas hart. Da ich wie eingangs erwähnt ein wenig Probleme mit den Gelenken habe, habe ich je nach Tagesverfassung leichte Schmerzen - speziell in den Knien - was für mich aber erträglich ist. Bei meinem vorherigen Trampolin hatte ich diese Probleme nicht. Wer gezielt nach einem gelenkschonenden Trampolin sucht, ist hiermit vermutlich eher falsch beraten. Aber da ich schon länger darauf "jogge", walke, Hampelmann und Co mache wird es deutlich besser. 


Die Sprungfläche ist eher klein, man kann aber trotzdem auch diverse Übungen ausüben, man sollte dies konzentriert machen um nicht auf die Federn zu springen. Das geht einem aber schnell ins Blut über.

Die Haltestange ist sehr praktisch, gerade wenn man auch versucht nach vorne gebeugte Sprints hinzulegen oder im Bereich H.I.T. trainiert. Sie ist leicht flexibel, aber stabil angebracht und kann nicht wegknicken.

Mein Fazit

Sicherlich kein schlechtes Trampolin. Ich habe bereits im Studio an H.I.T. Training auf einem Trampolin teilgenommen, an diesen Level komme ich mit diesem nicht.

Wer nach einem sehr gelenkschonenden Trampolin sucht, sollte sich eher nach einem mit Gummiseilen statt Federn umsehen. Da ich auch gezielt meine Knie und Sprunggelenke aufbaue und Kraftsport mache, ist es für mich ein gutes Trainings Gerät für zu Hause, um an meiner Ausdauer zu arbeiten.

Habt ihr auch ein Mini Trampolin zu Hause? Oder gar das Glück einen Garten zu besitzen und dort steht eines der großen Modelle? Wie hüpft ihr darauf herum? Oder eher die Kinder? Habt ihr Ziele mit dem Training auf dem Trampolin? 
Ich bin neugierig :)

#meinemeinung #test #testprodukt #werbung #clubderprodukttester #trampolin #minitrampolin #ausdauertrainingzuhause #sport #gutfürmich #figurformen

Kommentare:

  1. Ich persönlich würde kein Trampolin benutzen, da bin ich sicher zu tollpatschig drauf und verletz mich noch :) Aber als Kind mochte ich das auch gerne! Hat immer Spaß gemacht!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,

      also ich liebe es auf dem Trampolin zu hüpfen / laufen usw. An sich bin ich auch ab und an ein Tollpatsch, aber das funktioniert richtig gut ;)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  2. Als Motopädagogin finde ich die Arbeit mit dem Trampolin einfach klasse. Egal ob Kinder oder Erwachsene - von der Schulung des Gleichgewichts, über Sprungkraft, Koordination bis hin zum Training der Tiefenmuskulatur - hier ist alles vorhanden. Stelle dich mal auf Zehenspitzen auf das Trampolin und wippe nur ganz wenig. Einfach geniales Training!
    LG, Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,

      ja, das stimmt - man hat damit ein tolles Rundumtraining. Und meine Kleine liebt es auch!

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  3. Sehr Cool. Ich will auch einen ^^. Aber habe keinen Platz für. Leider. Aber sind schon dabei eine größere Wohnung zu finden und dann kaufe ich mir auch eines. Hab da schon so lange ein Auge drauf.

    Alles liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      na dann hoffe ich es klappt bald mit der größeren Wohnung! :) Und dann nix wie ein Trampolin kaufen ;)

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  4. Wir haben eins im Garten stehen. Also ein größeres als deines. ;)
    Hauptsächlich wird es von den Kindern genutzt, habe aber auch schon überlegt mal ein paar Sprünge regelmäßig zu machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....darum beneide ich Dich! Um den Garten und das größere Trampolin!!

      Löschen